alienne rottenmeier is a user on wandering.shop. You can follow them or interact with them if you have an account anywhere in the fediverse. If you don't, you can sign up here.

alienne rottenmeier @rottenmeier@wandering.shop

some pics of the socks I'm inspecting and darning if necessary.

antisemitism, post-pittsburgh Show more

ich brauche dringend.

nachhausekommen war ein geruchlicher schlag ins gesicht (katzen haben fleischkotze und diverse kackhaufen vorbereitet (letztere zumindest da wo sie hingehören))

<3mitwohnerei noch gestresster als ich und doppelt sauer auf den katzenstinkspass

gleich demnächst dann auch mit durchatmen wieder.

food ideology, eating disorders Show more

Regarding content warnings, they are great and it's good to use them when you know that something you're talking about may be uncomfortable for others. But it's not helpful or necessary to become hypervigilant and cw everything. You can't really predict what might be a trigger for someone, and trying to warn about everything in your post kinda means that you will basically make your post in your cw, which defeats the point.

ist eigentlich nix anderes, als das firmen ihre werbung als vermeintliche positive meinungsäusserung von privatpersonen tarnen.

je deutlicher das gekennzeichnet wird, umso schlechter ist das für die firmen.

wenn wir jetzt zusammen dafür kämpfen, dass influencermarketing weniger streng gekennzeichnet werde muss, weil wir denken die sind hinter uns allen her, dann lassen wir uns imo vor den falschen karren spannen.

und ja, ich will, dass als werbung gekennzeichnet wird. ich will, dass influencer, die gewerblich posten, nicht so tun, als wären sie privat im netz unterwegs.

ich bin auf mastodon, weil mir social media besser gefällt, wenn keine algorithmen darauf existieren, die jegliche posts in bezug auf ihre werbungsförmigkeit hin bewerten.

überhaupt ist mir dieses influencer-marketing thema sowieso etwas, was viel zu unkritisch betrachtet wird.

anstatt mit vorauseilenden gehorsam so zu handeln, als wären wir alle potentiell werbende influencer und keine privatmenschen, sollten wir vielmehr die mechanismen hinterfragen, mit denen firmen influencer einspannen, um social media und blogs immer mehr zu werbeveranstaltungen zu machen.

ich rede im auch über influencer marketing und wieso es unnötig ist, dass jede privatperson ihre instagram posts als werbung bezeichnet, nur weil sie erwähnt, was für ein garn sie grade benutzt.

dieses ominöse urteil gegen vreni frost hab ich auch komplett durchgelesen. sollten mal mehr leute tun, ist spannend!

ich mag es nicht, wie wir uns selbst dazu verurteilen, unsere posts als werbung zu bezeichnen, und ich glaub, wir müssens auch nicht.

Staring after people wearing lovely knits... Again!

psychotherapiegesetz, petition Show more

i want an instant helicopter 🚁 i can send by messanger 💌 to my friend

Finally, I made a new video in the "Bond in Context" series! This one is on the 1989 Timothy Dalton vehicle "Licence to Kill," one of the best in the series. The historical background involves drugs, the Panama Canal, Noreiga, the recently-deceased George H.W. Bush, and smarmy TV evangelists. Take a look!
youtu.be/5UzNNN2fO50
#history #beforemoderntimes #JamesBond